theater.wozek
theater.wozek

SCHULTHEATER

Theater für Jugendliche

Jugend ohne Gott

von Karl Wozek
frei nach dem Roman von Ödön von Horvath

 

Premiere / +15

13.9.2022

Theater am Steg

Plot Point Poesie

die österreichische Literaturshow

 

Premiere / 15+

14.9.2021

Theater am Steg

 

Mutter-Tochtertag

 

Uraufführung / 13+

1.7.2021

Schloßpark Pöllau

 

 

THEATERWORKSHOP IN DER SCHULE

 

Theater spielen macht Spaß und fördert Verhaltensweisen, die uns in der Schule wie auch in der Berufswelt weiterbringen:

 

selbstsicheres Auftreten, deutliches Sprechen, Entschlossenheit, Kreativität, Spontanität, Lust am Lernen, Teamfähigkeit, soziale Kompetenz, Freude an der Kommunikation, Offenheit, …

 

In unseren Kursen haben die Kinder und Jugendlichen den optimalen Rahmen, ihre Persönlichkeit und ihre verborgenen Talente zum Ausdruck zu bringen. Und da es beim Spielen keine Fehler gibt, hat ein Theaterworkshop etwas Befreiendes.

 

Unsere Workshop-Angebote:

 

  • Theater-Tag ( 2 - 4 Stunden)

  • Theater-Woche (5 x 3 Stunden)

  • Theater-Semester mit Aufführung (wöchentlich 2 Stunden)

  • Theater-Workshop für LehrerInnen

     

Die oben genannten Workshop-Angebote sind Vorschläge, können aber jederzeit auf die Bedürfnisse der jeweiligen Schule oder Klasse abgestimmt werden.

 

Kurskosten:

1 Unterrichtsstunde kostet 60 Euro (exklusive Fahrtkosten)

 

Kursleitung:

KARL WOZEK

(Regisseur, Autor, Schauspieler)

 

ist seit vielen Jahren im Profitheater tätig und veranstaltet regelmäßig Theaterworkshops für Kinder und Jugendliche.

  

2004 inszenierte er mit SchülerInnen das Wiener Festwochen-Projekt „Februar 34“.

 

Im Rahmen der bundesweiten Theaterinitiative Macht/Schule/Theater entwickelt er seit 2010 mit Kindern und Jugendlichen Theaterstücke zum Thema „Gewalt“.

 

Motto: Kunst tut gut

Schultheaterprojekte

 

Montessori Campus Wien Hütteldorf

27. Januar 2018

Sie waren so cool und einfach umwerfend!
Leute wir sind so was von stolz auf euch!

ONE OF THE GREAT ENTERTAINMENTS IN THE HISTORY OF S2-THEATRE

William Shakespeares Tragödie Romeo und Julia aus dem 16. JH übertragen in das New York City der 1950er Jahre, heute umgesetzt von Jugendlichen des Montessori Campus Wien. Manche Themen bleiben aktuell

Das Ensemble nimmt in die Mitte: unsere Lieblings-Choreografin Lou Mac Donald, unsere großartige Producerin Sabine Hütter und nicht zum ersten Mal unseren Lieblings-Regisseur Karl Wozek.

 

Montessori Campus Wien Hütteldorf

Aristophanes
Die Vögel
Aufführung vom 22. Dezember 2016

 

Es war ein großartiger Theaterabend. Wir bedanken uns nochmals bei den Darstellerinnen, bei unserem Regisseur und Drama-Coach, Karl Wozek, und last but not least beim Fotografen, Wolfgang Kraus!

 

Montessori Campus Wien Hütteldorf

"Besuch der alten Dame"
PERFORMANCE

 

Dürrenmatts Tragikomödie ist 1956 entstanden und ist mit seinen Schwerpunkten aktueller denn je.
Was unsere Jugendlichen aus diesem Stoff machten, war beeindruckend.
Herzlichen Dank an Karl Wozek, Schauspieler, Autor und Regisseur, der die Jugendlichen begleitet, herausgefordert und unterstützt hat.
Tolle Arbeit!

macht/schule/theater-projekte

Die bundesweite Theaterinitiative Macht|schule|theater wird  vom Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur gemeinsam mit  KulturKontakt Austria und dem DSCHUNGEL Wien durchführt.

Ziel ist die künstlerische Auseinandersetzung mit dem Thema Gewalt und Gewaltprävention sowohl von Seiten der bei den Produktionen mitwirkenden Schülerinnen und Schüler als auch von Seiten des jugendlichen Publikums.

Macht|schule|theater ist im Schuljahr 2011/2012 Teilprojekt der Initiative des BMUKK „Weiße Feder – Gemeinsam für Fairness und gegen Gewalt“. Durch die Abhaltung von
Dialogveranstaltungen zum Thema„Generationengerechtigkeit und Solidarität“ ist Macht|schule|theaterauch in die „Aktionstage Politische Bildung“ eingebunden.

Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen
© theater.wozek

Diese Homepage wurde mit IONOS MyWebsite erstellt.