theater.wozek
theater.wozek

ÖL die österreichische Literaturshow

Plakat

Presse

FALTER 46/05

ÖL
von Wolfgang Kralicek
[...] Der interessante Wiener Regisseur Karl Wozek präsentiert eine szenische Tour de force durch die österreichische Literaturgeschichte: Ein Mix aus poetischem Panoptikum, bissigem Kabarett und wilder Theaerrevue.

NÖN 17
Brutale Poesie in „ÖL“

von Mairweck

Österreichische Literatur in einem äußerst symbolischen und gelungenen Stück der Theatergruppe „Wozek“ Mistelbach [...] Außergewöhnliche schauspielerische Leistungen von vier jungen professionellen Darstellern, die von Dialekt zu Dialekt und von Theaterform zu Theaterform switchten, als ob sie nie etwas anderes getan hätten. Sie versetzten das Publikum innerhalb von Sekunden gekonnt in verschiedenste Stimmungen. Die Inspiration für das Stück „ÖL“ holte sich Regisseur Karl Wozek aus Deutschunterrichtsbüchern. Ihm gelang es, [...] große Dichter in die heutige Zeit zu bringen und mit gesellschaftskritischen Nuancen zu verschachteln. Das Ergebnis „brutale Poesie“, vorgetragen von äußerst begabten jungen Talenten.

Wir bedanken uns für die Unterstützung!

Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen
© theater.wozek

Diese Homepage wurde mit IONOS MyWebsite erstellt.